Sport & Spiel

Angebote

In der Stadt Waren (Müritz) gibt es zahlreiche Sport- und Freizeitangebote für Groß ein Klein.

Zum Teil können sie privat genutzt werden, wie z.B. die Badestellen, Bäder, die Fitness-Parcours-Anlagen, das Beachvolleyballfeld und die Spielplätze. Die Nutzung der Turnhallen und Sportplätze erfolgt über den Schulsport und über die Sportvereine.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Sportvereinen

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie informieren, über

Volksbad-03

Badestellen und Bäder

Badestelle am Volksbad weiterlesen
Spielplatz Lütten Ort 9189

Spielplätze und Bolzplätze

Spielplatz am Stadthafen weiterlesen
IMG_1236-neu

Freizeit- & Sportangebote

Sportplatz auf dem Papenberg weiterlesen

Jetzt gibt er das Zepter des Fahnenträgers weiter

Werte Sportfreunde!

Herr Klaus Lambrecht, der seit dem 1. September 1987 bei der Müritz - Information tätig war, geht in den wohlverdienten Ruhestand.Stets hielt er voller Stolz unsere Stadtfahne und führte den Festumzug beim Müritzfest an.

Jetzt gibt er das Zeper des Fahnenträger ab - weiter!

Unser Gedanke ist, den Titel: "Fahnenträger zum Festumzug" jährlich zu vergeben.

Wir suchen einen würdigen Nachfolger für den Festumzug zum Müritzfest 2019. Gleichzeitig geben wir dem Sportverein die Möglichkeit, sich an dritter Stelle, nach den Vertretern der Stadt Waren (Müritz) und den folgenden Delegationen in den Festumzug einzureihen und sich zu präsentieren.

Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie diesen ehrenvollen Titel wahrnehmen wollen.

Silke Jablowski, Amt für Bürgerdienste, Zum Amtsbrink 1, 17192 Waren (Müritz)

stadtjugend@waren-mueritz.de

Tel: 03991/177305

EHRUNGEN ZUM 27. SPORTLERBALL DER STADT WAREN (MÜRITZ) 2019

Am 26. Januar 2019 war es wieder soweit. Der 27. Sportlerball der Stadt Waren (Müritz) eröffnete das Sportjahr 2019 und gleichzeitig wurden Sportler*innen, Nachwuchssportler*innen, Vereine, Mannschaften und ehrenamtlich Engagierte in den Sportvereinen für das Sportjahr 2018 geehrt.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

Ehrenteller des Wittich Verlages für besonderes Engagement

Antje Hochkeppler und Heiko Mraz vom Müritzsportclub Waren e.V. freuten sich über diese Ehrung. Dieses Ehepaar ist kein Unbekanntes in der Region. Seit vielen Jahren sind sie im Ausdauersport, besonders Triathlon, erfolgreich gewesen. Aktuell sind sie dem Radsport verfallen. So zum Beispiel traten sie 2x zur Mecklenburger Seenrunde (300 km) an. Sie nahmen an der Fichkona (600 km) und an der Tour "Transalp" teil. Eine der härtesten Touren für Amateure. 820 km und 17730 Höhenmeter sind in 7 Tagen zu absolvieren.  

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

 

Der beste Nachwuchssportler kommt vom ESV Waren e.V.

Der 15 jährige Oskar Timm zeichnet sich durch seine stete Einsatzbereitschaft zu Wettkampfeinsätzen und zu Ferienfreizeitmaßnahmen aus. Er hat ein vorbildliches Auftreten im und außerhalb des Vereins. Bei den Landesmeisterschaften in der Athletik errang er den 1. Platz. Einen der vorderen Plätze belegte er beim Reso Lauf in Suwalki. Auch als Staffellaufteilnehmer zum Müritzlauf konnte man Oskar sehen. Ihm alles Gute weiterhin.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

Kathrin Lampe als beste Sportlerin vom SKV Müritz e.V.

Die 41jährige Sportlerin wurde gewürdigt und sie hat es sich verdient. Sie ist eine Sportlerin, die sich mit Leib und Seele dem Duathlon und dem Triathlon verschrieben hat. So belegte Kathrin bei den Landesmeisterschaften - Vorpommern - Duathlon den 1. Platz in ihrer Altersklasse und in der Gesamtwertung konnte sie mit einem 3. Platz leuchten.  Den 1. Platz in der Gesamtwertung belegte Kathrin beim Wintertriathlon in Neubrandenburg. Erste Plätze errang sie in ihrer Altersklasse im Schlosstriathlon in Schwerin und im Müritz - Triathlon. Jeweils einen ersten Platz in der Gesamtwertung konnte sie beim Lafit - Triathlon und im Cross - Duathlon, übrigens das härteste im Norden, erzielen. Zahlreiche weitere "kleinere" Platzierungen konnte sie beim Spreewaldmarathon (Rad), MSE - Runde für sich verzeichnen. Hoch anzurechnen ist auch ihr Engagement im Verein. All diese sportlichen Höchstleistungen und das ehrenamtliche Engagement verdienen eine große Würdigung.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

Erfolgreicher Sportler aus Waren (Müritz)

Emil ist ein vorbildlicher und sehr ehrgeiziger Sportler, der sich den Spaß an der Sache erhalten hat. Er sieht optimistisch und leistungsbewußt in die Zukunft. Sein Lebensmittelpunkt ist Waren (Müritz). Seit 2011 ist Emil Mitglied des LAV Waren/Müritz e.V. und seit 2017 auch Mitglied des SC Nbg. Hier ein kleiner Auszug seiner sportlichen Erfolge für das Sportjahr 2018:

  • Landesmeisterschaften U16/U20 in 800m - 2. Platz
  • Internationales Sparkassen Meeting Osterode U16 in 800m - 2. Platz
  • Internationales Leichtathletik Meeting Dessau in 800m - 1. Platz
  • Landesmeisterschaften U16 in 800m - 1. Platz
  • Norddeutsche Meisterschaften U16 in 800m - 3. Platz
  • Deutsche Meisterschaften U16 in 800m - 1. Platz
  • Landesmeisterschaften Crosslauf U16 in 3.600m - 1.Platz

Hochachtung und weiterhin viel Erfolg Emil.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

Die Crew des Kutters "Cutty Sark" wird als beste Mannschaft geehrt.

100 Mitglieder der Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V. egagieren sich im Verein und gestalten das Vereinsleben aktiv mit. 42 Kinder und Jugendliche sind aktiv im Segelsport tätig. Keine "alten" Hasen ist die Crew des Kutters "Cutty Sark". Sie sind fit und erlangten zahlreiche Erfolge im Kuttersegeln. Bei den Deutschen Meisterrschaften konnten sie eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Viele Erfolge erzielten bei nationalen Regatten wie, um nur einige zu nennen, den 1. Platz in Peenemünde, einen weiteren 1. Platz in Zingst, den 3. Platz bei der Kieler Woche, den 1. Platz in Warnemünde oder den 2. Platz in Anklam. Das soll schon etwas heißen. Also keine "alten" Hasen, sondern eine überaus sportliche Crew.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

Der SKV Müritz e.V. wurde als bester Verein geehrt

Rezept für einen erfolgreichen und aus unserer Sportlandschaft nicht mehr wegzudenkenden Sportverein. Man nehme einen hauptamtlichen Vereinssportlehrer und mehr als 20 ehrenamtliche Übungsleiter und Trainer mit einer 20jährigen Erfahrung und zaubert daraus ein Gericht mit ganz vielen Gewürzen für 600 strahlende Gesichter, darunter 300 Kindergerichte. Zwanzig Jahre voller sportlicher und leistungssportlicher Erfolge mit Medaillen bei vielen Landes;-Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften und zerlege diese in 7.300 Tage. Würze sie mit Judo, Volleyball, Kraftsport, Frauenfitness, Ballett und Breitensport. Jeder Tag wird einzeln angerichtet mit Spiel, Spaß, Freude an der Bewegung, Respekt und Höflichkeit. Eine Prise an aktiver Teilnahme und Ausrichtung am Bundesligakampftag der Kampfgemeinschaft der Judokas MV darf nicht fehlen. Jetzt beträufelt man alles mit O - Soto - Gami, Ko -  Soto - Gami oder Assist und Backchecking und schon sind die Judokas und Hockeyspieler in der Bundesliga aktiv und erkämpfen Medaillen auf nationaler und internationaler Ebene. Man füge einen großen Esslöffel Ballettgruppe hinzu und schon gewinnen sie den 1. Platz beim 18. Dance Cup 2018 in Röbel in ihrer Altersklasse. Das Ganze wird mit dem Herrenteam im Volleyball, welches in der Landesliga mitspielt erhitzt und mit den Hockeyspielern, die in der Landesauswahl berufen wurden, übergossen. Diese ganze Masse wird dann reichlich mit viel Liebe, Ehrgeiz und Herzblut gemischt. 80 Kinder in den Kindergruppen runden den Geschmack auf.

Das fertige "Gericht" nennt man dann den Spiel- und Kampfsportverein Müritz e.V.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

So viel Engagement verdient den Ehrenteller von der Müritz Sparkasse

Seit 1994 ist Reinhard Mitglied beim Handballsportverein 90 Waren e.V. Von den Erfahrungen als Spieler und Trainer profitierte der HSV 90 Waren e.V. von Anfang an. Reinhard hat untätigen Kindern und Jugendlichen das Handballspielen gelehrt, Werte vermittelt und hat immer ein offenes Ohr  für Probleme und Sorgen seiner "Schützlinge". Mit seinen Mannschaften konnten mehrere Bezirksmeisterschaften und Turniere gewonnen werden. Aktuell spielt seine A - Jugend in der höchsten Spielklasse in MV. Er organisiert seit vielen Jahren den kompletten Spielbetrieb für den HSV 90 Waren e.V., fährt mit den Kindern ins Trainingslager, zu Turnieren und ist zu dem auch noch stellvertretender Vereinsvorsitzender. Im Handballverband MV ist Reinhard ein angesehener und kompetenter Ansprechpartner, seine Meinung ist gefragt.....und unserer Meinung nach, ist das eine Ehrung wert.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

Ehrenteller für besonderes Engagement vom Lions Club

Frauenpower pur, kann man da nur sagen. Drei Damen, mit den Namen, Beate Barton (64 Jahre), Gisela Köhn (76 Jahre) und Angelika Behrendt (62 Jahre). Diese drei Damen helfen seit vielen Jahre aktiv im Behindertensport. Selbst haben sie Kinder mit einer Behinderung. Egal, ob das Behindertensportfest des Vereins, die Fahrt zum Sportfest nach Schwerin oder das wöchentliche Training mit den Menschen mit Handicap ist - immer sind sie ohne zu zögern dabei. Sie helfen beim organisieren von Sommerfesten und den alljährlichen Weihnachtsfeiern. Bei Arbeitseinsätzen sind sie immer dabei. Es sind drei herzensgute Damen, denen man nicht genug danken kann. Ein kleiner Dank und das wiegt bei weitem nicht ihr Engagement auf, ist der Ehrenteller für besonderes Engagement.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

Ehrenteller für besonderes Engagement im Sport von der Stadt Waren (Müritz)

Wo nimmt er nur die Energie her??? Die meisten von uns nennen eine, vielleicht auch eine zweite Sportart ihr Leben. Bei den Triathleten sind es dann nicht selten auch mal drei. Christian Bülow ist das scheinbar zu wenig. Man trifft ihn beim Triathlon, bei Laufveranstaltungen, bei Radrennen genauso wie bei Fußballspielen und beim Volleyball. Nein, es geht ihm nicht um journalistische Bestleistungen. Und nein, man trifft ihn dort in der Regel auch nicht als Zuschauer. Man trifft ihn vielmehr als einen ehrgeizigen, aber immer fairen Sportler, mal als engagierten, aber immer die Kontenance wahrenden Trainer (Bambinis, C Jugend, B Juniorinnen) und mal als Moderator mit Esprit für jede Situation ( WOGEWA Cup, Beach Cup). Für große Begeisterung sorgte auch seine Aktion: "Radeln für einen guten Zweck". Am 10. Juni 2018 schwang er sich gemeinsam mit seinem Freund Sven Vogel in den Fahrradsattel und sie radelten beim Radmarathon Fichkona 2018 - dem Warnsinnsritt quer durch den Osten mit. An diesem Tag galt es vom 1.214 m hohen Fichtelberg kräftig Schwung zu holen, um in 24 Stunden bis zum Kap Arkona auf Rügen zu rollen. Sie legten eine gigantische Strecke von 629 km in 22 Stunden und 19 Minuten zurück. Das war und ist eine Höchstleistung, die Annerkennung verdient. 629 km und jeder davon war bares Geld wert. Denn es wurde nicht zum persönlichen Vergnügen gestrampelt, sondern für eine gute Sache, für einen Jugendbus für den SV Waren 09 e.V. Wochen zuvor hatte er viele Unterstützer für seine Aktion gesucht und gefunden. Natürlich legte er in dieser Zeit tausende Trainingskilometer zurück. Fast 8.000,00 € kamen zusammen. Als wäre das alles noch nicht genug, engagiert er sich auch im Vorstand und als Jugendobmann des Vereins.

Hut ab und herzlichen Dank Christian. Für solch ein Engagement hast du es mehr als verdient, geehrt zu werden.

Bild: Stephan Radtke - Müritzportal

 

 

EHRUNGEN ZUM 26. SPORTLERBALL DER STADT WAREN (MÜRITZ) 2018

Am Samstagabend, den 20.01.2018 fand der alljährliche Sportlerball der Stadt Waren (Müritz) statt. 26 Jahre Sportgeschichte, 26 Jahre wurden traditionell Sportler/innen, Nachwuchssportler/innen, beste Vereine, beste Mannschaften, Menschen, die sich im sportlichem Bereich überdurchschnittlich engagiert haben und viele Ehrenamtliche ausgezeichnet. 

          
                                                                                                                                                                                                                                                                              

 

Ehrenteller für außergewöhnliches Engagement für den Sport

Stephan Zickuhr freute sich sehr über den Ehrenteller für außergewöhnliches Engagement für den Sport. Durch sein unermütliches Engagement konnte er den SV Waren 09 e.V. aus einer Krise befreien. Ein ganz besonderer Dank gilt auch der Ehefrau, die immer an seine Seite steht und ihm den Rücken stärkt. 

Vereinschef übernahm den Pokal für den besten Verein

Als bester Verein wurde die Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V. geehrt. Vereinschef Henry Brolewski nahm freudestrahlend diese Auszeichnung im Namen aller Vereinsmitglieder entgegen. Der Verein engagiert sich sehr im Bereich des Kinder- und Jugendsports. So führt er Schüler aus dem Förderzentrum, aber auch Kita - Kinder an das Segeln und die Segelkunde heran.

Zwei "eingefleischte" Schiedsrichter wurden überrascht

Völlig ahnungslos und voller Emotionen nahmen Detlef Bensch, auch liebevoll "Benschi" genannt und Frank Lemke vom HSV 90 Waren e.V. ihre wohlverdienten Ehrentafeln für besonderes Engagement im Sport entgegen. Das Schiedsrichtergespann hat schon zahlreiche Meisterschaften bestritten und den ein oder anderen "Pott" gewonnen. Seit 10 Jahren sind sie nun für den Verein unterwegs. Der Zeitaufwand ist enorm, da fast jedes Wochenende von Mai bis September Spiele stattfinden. Zehn Jahre unermütliches Engagement sollte gebührend geehrt werden.

Rennkanutin war zu Tränen gerührt

Minette Engels ist nicht nur ein Begriff im Müritzsportclub Waren e.V., sondern auch über die Region hinaus bekannt. So belegte sie den 2. und den 3. Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg oder wies sehr gute und gute Plätze in Lübeck und Rendsburg auf. Minette wurde in die Landesauswahl Mecklenburg / Vorpommern berufen und nahm am Olympiapokal teil. Voller Tränen des Glücks nahm Minette Engels den Pokal für die beste Nachwuchssportlerin entgegen. 

Sie bewegen sich nicht immer auf glattem Eis

Einen Ehrenteller für besonderes Engagement erhielten die Eisbader des ESV Waren e.V. Viele Wettkämpfe habe sie schon bestritten, so auch das Winterschwimmen zu den Weltmeisterschaften in Finnland im 25 m Brustschwimmen. Das Vor- und Abbaden gehört zu den Ritualen der Eisbader.  

Die Kegeldamen schieben eine ruhige Kugel

In die Bundesliga aufzusteigen gebührt Hochachtung. Diese wurde mit dem Pokal für die beste Mannschaft zum Audruck gebracht. Landesmeister in der Landesliga sind sie bereits. Nicht nur die Damenmannschaft kann stolz auf sich sein, nein, wir sind es auch. 

"Strahlemann" Viggo Wagenknecht

So klein er auch ist, so ist er doch der ganz "Große". Das Tennistalent vom Tennisverein Waren 91 e.V. Viggo Wagenknecht eroberte mit seiner kessen und lieben Art gleich das ganze Publikum. Nicht nur mit seinem Charme konnte er siegen, sondern auch mit seinen außerordentlichen Leistungen, wie zum Beispiel den 1. Platz zum Championsbowl im Deutschlandfinale oder den 1. Platz in Detmold zu den Jüngstenmeisterschaften oder den 1. Platz U 10 des Schweriner Open.

Ein großer Verein mit vielen hervorragenden Mannschaften

Gleich drei Handballnachwuchsteams des HSV 90 Waren e.V. wurden geehrt, nämlich die weibliche A - Jugendmannschaft, die männliche A - Jugendmannschaft und die beste B - Jugendmannschaft. Die männliche Jugend A wurde in der Bezirksliga Meister in Mecklenburg - Vorpommern. Die männliche Jugend B wurde in der Bezirksliga Ost Meister und die weibliche Jugend B  konnte in der Bezirksliga Ost einen tollen 4. Platz belegen. Unseren herzlichsten Glückwunsch!

50 Jahre Boxtrainer

Wer kann schon mit 74 Jahren von sich sagen, 50 Jahre als Trainer im Verein tätig zu sein. Wolfgang Nicolovius vom ESV Waren e.V. kann es von sich behaupten. Fünfzig Jahre als Boxtrainer tätig und gleichzeitig Vorstandsvorsitzender zu sein, gebührt Hochachtung und Anerkennung. Seine Boxer hat Wolfgang im Griff und verhalf ihnen zu großen Erfolgen. So gab es von 1991 - 2017 insgesamt 32 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften, davon 5x Gold, 10x Silber und 17x Bronze. 2014 wurde der Verein mit der höchsten staatlichen Auszeichnung für hervorragende Leistungen bei der Entwicklung des Sports in Mecklenburg / Vorpommern, der Sportplakette ausgezeichnet. 2017 erhielt er die goldene Verdienstnadel des Deutschen Boxverbandes. Für seine hervorragenden Leistungen erhielt Wolfgang Nicolovius den Ehrenteller für besonderes Engagement im Sport.

EHRUNGEN ZUM SPORTLERBALL 2016

Beste Nachwuchssportlerin

Als beste Nachwuchssportlerin wurde die zehnjährige Klara Schnur vom Müritz - Sportclub Waren e.V. ausgezeichnet. Behaarlichkeit, Fleiß und Freude am Training zeichnen die junge Renn - Kanutin aus. Durch ihre Vielseitigkeit, Schnellkraft und Geschicklichkeit, gepaart mit Koordination und guter Motorik, konnte sie bereits viele Gold- und Silbermedaillen für sich gewinnen.

Bester Nachwuchssportler

Als besten Nachwuchssportler 2015 wurde der zwölfjährige Anton Bauer vom SKV Müritz e.V. ausgezeichnet. Durch seinen unbändigen Trainingsfleiß und Ehrgeiz ist Anton jetzt schon eines der größten und hoffnungsvollsten Judotalente in ganz Mecklenburg - Vorpommern. Anton ist mehrfacher Landesmeister und Turniersieger bei mehreren internationalen Kämpfen.

Beste Sportlerin

Als beste Sportlerin 2015 konnte Claudia Sponholz den Pokal entgegen nehmen. Die 28 - Jährige ist in einer Sportart unterwegs, wo sportliche Finesse und großer Trainingswillen gefragt sind. Seit Jahren ist sie leidenschaftliche Keglerin des Müritz - Sportclub Waren e.V.. Es zeichnen sie nicht nur Erstplatzierungen bei den Landesmeisterschaften aus, sondern auch die Teilnahme an Aufstiegsspielen zur Bundesliga, Ländervergleichsspiele in Kiel der der Nationencup in Dänemark.

Beste Mannschaft

Als beste Mannschaft wurde die Bootscrew Cutty Sark von der Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V. ausgezeichnet. Das Team machte den 1. Platz bei den Landesmeisterschaften und belegte einen ehrenvollen 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften. "Diese Mannschaft ist fast schon ein kleiner Familienbetrieb", betonte Laudator Dietmar Henkel.

Bester Verein

In dieser Kategorie wurde die Segelkameradschaft Waren (Müritz) e.V. für ihr vielschichtiges Vereinsleben ausgezeichnet. Die Segelkameradschaft ist ein Sportverein mit aktuell 100 Mitgliedern (davon 39 Kinder/Jugendliche), der mittlerweile Heimstätte von 4 Sportarten geworden ist. Dazu zählen das Kutterrudern, Kuttersegeln, Seesport und Knotenkunde. Der Verein hat viele regionale und überregionale Wettkämpfe ausgetragen und sich somit viele Erst-, Zweit- und Drittplatzierungen gesichert.

Ehrenteller für Besonderes Engagement

Über einen Ehrenteller durfte sich der Schachfreund Michael Stork vom ESV Waren e.V. freuen. Herr Stork nimmt seit vielen Jahren ehrenamtliche Aufgaben wahr. Im Training und in der Wettkampfvor- und nachbereitung gibt er sein großes Wissen und Können an die Kinder weiter. Durch seine vielseitige Übungsgestaltung in der Vermittlung von Theorie und Praxis motiviert er die Jugendlichen zum vorausschauenden, kreativen  Denken und zur kämpferischen Einstellung. Er ist ein Vorbild für Klein und Groß.

Ehrenteller für Besonderes Engagement

Einen Ehrenteller für Besonderes Engagement durfte auch Nicole Mayerhoff vom Müritz - Sportclub Waren e.V. entgegen nehmen. Als Übungsleiterin hat sie sich auf Wing Tsun spezialisiert und betreut 3x wöchentlich 15 Kinder. Sie leitet diverse Sportprojekte zur Selbstverteidigung. Darüber hinaus war sie am Aufbau einer Tanzgruppe beteiligt und bietet regelmäßiges Tanztraining im Jugendzentrum "JOO!" an. Sie konnte einen erfolgreichen Auftritt mit ihren Tanzkindern bei der Eröffnungsveranstaltung des "JOO !" verzeichnen.