Präventionsrat

Der Präventionsrat der Stadt Waren (Müritz) stellt sich vor

Der Präventionsrat der Stadt Waren (Müritz) wurde im Februar 1999 gegründet. Ausschlaggebend für die Gründung war auch die bei uns ansteigende Kriminalität. Zweimal jährlich trifft sich der Präventionsrat zur Beratung, Koordinierung neuer Aufgaben und Planung weiterer Projekte im Rahmen der Präventionsarbeit. Eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und die sozialpädagogische Betreuung von problematischen Jugendlichen werden durch den Präventionsrat als Schwerpunkte angesehen. 

Seit der Gründung des kommunalen Präventionsrates 1999 existiert auch das Sportprojekt Waren. Hier werden monatlich Sportveranstaltungen (Mitternachtsturniere, Wochenendsport, Turniere und Ferienaktivitäten) für Kinder und Jugendliche organisiert, die nicht in Sportvereinen aktiv sind. Diese Angebote bereichern damit die Jugend- und Sportarbeit der Stadt. Angesprochen sind zwei Zielgruppen. Zum einen der Kreis der "älteren" Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahre, der zum Teil auffällig agiert und sich der linken oder der rechten Szene zugehörig fühlt, zum anderen die Gruppe der Kinder zwischen 10 und 14 Jahren. Diese Zielgruppe ist in der Orientierungsphase und damit für die Präventionsarbeit empfänglich. Drei weitere Projekte bereichern seit 2006 die Jugendarbeit. Das Tanz- und Aerobicprojekt "Mädchen machen Mädchen stark" richtet sich speziell an die Mädchen. Das BMX - Projekt ist auf die Interessen der Jungen ausgerichtet und das Deeskalationstraining auf die Arbeit in den Schulen.  

Der Warener Vereinsbus - eine große Hilfe für die Vereine

Die WOGEWA übernahm am 21.03.2016 den städtischen Vereinsbus Opel Vivaro. Das beschloss der Hauptausschuss der Stadt Waren (Müritz) in der Sitzung am 10.03.2016. Vorraussetzung für den Verkauf des Busses war die Zusicherung der WOGEWA, den Vereinsbus auch zukünftig für die Nutzung durch Warener Vereine und Verbände zur Verfügung zu stellen. Auch die bereits durch die Stadt Waren (Müritz) für 2016 angenommenen Reservierungstermine werden durch die WOGEWA übernommen.

Ansprechpartner der WOGEWA:

Herr Peter Russ

Telefon: 03991/613250

E - Mail: russ@wogewa-waren.de

Weitere Informationen zu Vereinen und Verbänden erhalten Sie hier