Kinderbetreuung

Kindertagesstätten, Kindertagespflegepersonen und Horte

Berufstätig können nur Eltern bzw. Mütter oder Väter sein, wenn eine zuverlässige Kinderbetreuung garantiert ist. Dieser Fakt ist nicht nur ein Thema in der Familienplanung, sondern auch für Unternehmen. Mit einer verlässlichen Betreuung ist es möglich, fachlich kompetentes Personal an den Betrieb zu binden, was als ein entscheidender Faktor hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit gilt.

Auch in der heutigen Zeit ist eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf größtenteils (immer noch 97%) Angelegenheit der Frauen, obwohl die eigenständige Existenzsicherung durch Berufstätigkeit für viele Frauen mittlerweile selbstverständlich ist. Gerade deshalb ist es notwendig, alternative Möglichkeiten einer optimalen Betreuung des Nachwuchses wie Kindertagesstätten, Tagespflege, Horte etc. anzubieten und zu fördern. Schließlich sollen sich die Kinder geborgen fühlen und die Eltern bzw. die Alleinerziehenden mit gutem Gewissen ihrem Beruf nachgehen können.

Die Auswahl der passenden Kindereinrichtung wird von den Eltern meist wie folgt getroffen: welches Erziehungskonzept wird verfolgt, besteht die Möglichkeit zum Spiel im Freien, aus wie viel Personen bestehen die Gruppen, wie gut ist das Personal ausgebildet.

In der Stadt gibt es  11 Kindertagesstätten mit einem flexiblen Platzangebot  und es gibt zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Betreuung über die Tagespflege.

Die Stadt betreibt zwei Hortzentren, das Hortzentrum Waren-West und das Hortzentrum Waren-Ost. In den städtischen Hortzentren ist die Zahl der zu betreuenden Kinder konstant geblieben. Derzeit werden in beiden Einrichtungen zusammen fast 500 Kinder betreut. Beide Hortzentren arbeiten eng mit den jeweiligen Grundschulen zusammen. Hortbetreuung ist auch in weiteren Einrichtungen möglich.

Alle Kinder sollen von Anfang an alles mitmachen können, ob in der Kita, der Schule oder in der Freizeit. Dafür gibt es das Bildungspaket, damit kein Kind ausgeschlossen wird.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Bildungspaket

An- und Abmeldung in den Hortzentren der Stadt

  • Sie informieren sich bei den Hortleiterinnen über die Vorgehensweise des Antragsverfahrens zum Hortplatz und erhalten alle Unterlagen.
  • Mit unseren Hortzentren schließen Sie einen schriftlichen Betreuungsvertrag ab und erhalten eine schriftliche Bestätigung in Form eines Gebührenbescheides; zeitgleich stellen Sie einen Antrag auf einen bedarfsgerechten Betreuungsplatz beim Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.
  • Sie müssen jede Änderung des Betreuungsvertrages bis zum 15. des Vormonats bei der Leiterin des Hortes schriftlich anzeigen. Dazu liegen Formulare vor. Eine Änderung des Vertrages muss auch durch Sie beim Jugendamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte getätigt werden.