Die Gemeindewahlleitung informiert

01.06.2018
Danksagung des Bürgermeisters zur Landratswahl am 27.05.2018

Herzlichen Dank allen Beteiligten für die Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge der Wahl des Landrates im Kreis Mecklenburgische Seenplatte am 27.05.2018

Insbesondere gilt dieses:

  • den 16 Wahlvorständen und 4 Briefwahlvorständen,
  • allen Beschäftigten der Stadtverwaltung Waren (Müritz), die amtlich mit dem Vollzug der Wahlen beauftragt waren,
  • dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, dem Amtsgericht, dem Finanzamt, dem Jobcenter für die personelle Unterstützung sowie den Bürgern, die sich freiwillig als Wahlhelfer zur Verfügung gestellt haben,
  • der Firma Müritz Catering, die mit der Versorgung der Wahllokale beauftragt waren,
  • den nachfolgenden Vereinen, Firmen, Behördeneinrichtungen usw., die für die Ausstattung von Wahllokalen großzügig ihre Räume zur Verfügung gestellt bzw. uns ansonsten freundlichst unterstützten: AWO Müritz Seniorentagespflege Kirschenweg , Cafeteria des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums (Warendorfer Straße), Kreismusikschule Müritz, Evangelische Schule (Arche Schule), Kultur- und Tourismus GmbH (Haus des Gastes), Lebenshilfswerk Waren, Wegweiser e.V. und die Warener Wohnungsgesellschaft (Schmetterlingshaus)

Ganzer Text

04.05.2018
Wahlbekanntmachung
wahlen-bild

Wahl zum Landrat im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte am 27. Mai 2018 von 8:00 bis 18:00 Uhr
1. Die Stadt Waren (Müritz) ist in 16 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten spätestens am 05. Mai 2018 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat. Eine Auflistung der Wahlbezirke befindet sich im Anschluss an diese Bekanntmachung. Alle aufgeführten Wahlräume sind barrierefrei zu erreichen.
Bekanntmachung
gesiegelt
Bekanntmachungstext
Auflistung der Wahlbezirke

20.04.2018
Recht auf Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis

Bekanntmachung der Gemeindebehörde über das Recht auf Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Landratswahl am 27. Mai 2018

Bekanntmachungsdatei (PDF 67 KB)
Bekanntmachung mit Unterschrift (PDF 1.101 KB)

07.02.2018
Stellvertretender Gemeindewahlleiter

Öffentliche Bekanntmachung gemäß § 9 Abs. 3 Landes- und Kommunalwahlgesetz (LKWG M-V)
Entsprechend des Beschlusses der Stadtvertretung vom 05.02.2018 wurde Herr Jörg Rüthnick, Zum Amtsbrink 1, 17192 Waren (Müritz), zum stellvertretenden Gemeindewahlleiter gewählt. Die Gemeindewahlleiterin Frau Jacqueline Kleemann bleibt nach § 9 Abs. 4 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes Mecklenburg-Vorpommern bis zur Neubesetzung im Amt.
Waren (Müritz), 06.02.2018
N. Möller
Bürgermeister
Bekanntmachung
(PDF)

27.12.2017
Stellvertretender Gemeindewahlleiter

Öffentliche Bekanntmachung gemäß § 9 Abs. 3 Landes- und Kommunalwahlgesetz (LKWG M-V)
Entsprechend des Beschlusses der Stadtvertretung vom 13.12.2017 wurde Herr Marc-Olaf Stibbe, Zum Amtsbrink 1, 17192 Waren (Müritz) zum stellvertretenden Gemeindewahlleiter gewählt. Die Gemeindewahlleiterin Frau Jacqueline Kleemann bleibt nach § 9 Abs. 4 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes Mecklenburg-Vorpommern bis zur Neubesetzung im Amt.
PDF - Datei der Bekanntmachung
Waren (Müritz), 18.12.2017
Möller
Bürgermeister

14.12.2017
Die Gemeindewahlleitung informiert:

Wahlhelfer für die Wahl des Landrates Mecklenburgische Seenplatte
Am Sonntag, 27. Mai 2018 (ggf. Stichwahl des Landrates am 10.06.2018), findet die Wahl des Landrates Mecklenburgische Seenplatte statt. Dazu ist die personelle Absicherung der Arbeit in den Wahllokalen der Stadt Waren (Müritz) bereits jetzt ein besonderes Anliegen. So werden insgesamt 160 ehrenamtliche Helfer für die Wahllokale und Briefwahlvorstände benötigt. Für die zu besetzenden Wahlvorstände werden Bürgerinnen und Bürger gesucht, die bereit und in der Lage sind, am Wahltage als Wahlhelfer/in tätig zu werden. Aufgabe der Wahlhelfer/innen ist es, die Durchführung der Wahlen von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu überwachen und nach Schließung der Wahllokale die abgegebenen Stimmen auszuzählen. Die Mitglieder der Wahlvorstände erhalten für den Wahltag laut § 14 Absatz 1 Landes- und Kommunalwahlordnung M-V derzeit ein Erfrischungsgeld von je 21 €.

Interessenten für das Ehrenamt einer Wahlhelferin / eines Wahlhelfers können eine entsprechende Erklärung (mit Angabe von Anschrift und Geburtsdatum) an folgende Adresse senden:
Stadt Waren (Müritz)
Gemeindewahlleitung     
Zum Amtsbrink 1
17192 Waren (Müritz)

oder E-Mail-Adresse: wahlleitung@waren-mueritz.de

Für Ihre Bereitschaftserklärung bedanke ich mich im Voraus.
Kleemann
Gemeindewahlleiterin

 
PDF - Wahlhelfer für die Wahl des Landrates Mecklenburgische Seenplatte