aktuelles Baugeschehen

29.10.2018
Gründungssanierung im Auslaufbereich der Beke und Kietzspeicher

Dieses Bauvorhaben wird als Gemeinschaftsaufgabe zwischen den Eigentümern des Kietzspeichers, vertreten durch die AHD GmbH, Los 1 Gründungssanierung des Kietzspeichers und der Stadt Waren (Müritz), Los 2 Gründungssanierung im Auslaufbereich der Beke am Kietzspeicher realisiert. Durch die Gesamtvergabe sollen Synergieeffekte zum Tragen kommen. Mit Beginn der Baumaßnahme am 5. November 2018 werden sich in Abstimmung mit dem Baubetrieb Colcrete von Essen GmbH & Co.KG, der Polizei und der Verkehrsbehörde Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer ergeben. Insbesondere für die Fußgänger und Radfahrer, die einen Straßenseitenwechsel von ca. 35 – 40 m passieren müssen. Auch für Autofahrer wird es zeitweise bei Baustellenbelieferungen und Betonierungsarbeiten zu Verkehrsbehinderungen kommen. Diese sollen durch geschulte Einweiser und nach Bedarf unter Mithilfe der Polizei gering gehalten werden.

Der vertraglich geschuldete Fertigstellungstermin ist der 21. Dezember 2018.

23.10.2018
Sanierungsmaßnahme Rundweg Tiefwarensee (Bereich Pommersche Wiese) Straßensperrung Amsee

Ab dem 22. Oktober 2018 wird der Rundweg Tiefwarensee im Bereich der Pommerschen Wiese zwischen Paulshöhe und Haus Buchen saniert. Im Rahmen der Maßnahme wird der Weg instand gesetzt und die Brücke über den Graben erneuert. Während der Bauarbeiten wird die Straße Amsee voraussichtlich bis zum 2. November 2018 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird in diesem Zeitraum durch eine Ampelsteuerung geregelt. Die Fußgänger und Radfahrer vom Rundwanderweg Tiefwarensee werden ab dem Bungenberg über den abgesperrten Straßenbereich umgeleitet.

09.10.2018
B-Plan 55 - Waldumwandlung

Im Zuge der Baumaßnahmen im B-Plan Nr. 55 "Wohngebiet am Wiesengrund", 4. BA wird mit der Preisabfrage zur Waldumwandlung zur Herstellung des 30 m Waldabstandes zu baulichen Anlagen begonnen. Diese umgewandelte Fläche wird danach als Grünfläche gestaltet und durch die Stadt Waren(Müritz) dauerhaft erhalten.

08.10.2018
Instandhaltung der Kaimauer am Kietz

Im Zuge der Instandsetzung der Abdeckplatten der schadhaften Ufermauer in der Kietzanlage wurden weitere Instandsetzungsarbeiten durch die Firma Köthenbürger HTI GmbH vorgenommen. Auf Grund des extrem niedrigen Wasserstandes konnten die vielen schadhaften Fugen fast vollständig bis zum unteren Bereich der Mauer geschlossen werden. Damit sollte die „Lebensdauer“ des Bauwerkes nachhaltig verbessert worden sein.

20.09.2018
Sperrung der Goethestraße

Aufgrund des Baufortschritts der Kanalbauarbeiten wird ab 20. September 2018 die Goethestraße im Bereich zwischen der Straße Am Turnplatz und Rabengasse voll gesperrt. Die Bushaltestelle am Turnplatz wird demzufolge nicht mehr angefahren und entfällt bis zum Ende der Baumaßnahme am 30. April 2019. Ab Weihnachten 2018 bis zum 1. März 2019 ist bei entsprechender Witterung eine Winterpause vorgesehen. Ziel ist, für die Anwohner in diesem Bereich eine Befahrung der Grundstücke zu gewährleisten.

18.09.2018
Grundschule Am Papenberg - Gestaltung der Außenanlagen

Ein weiterer Teilbauabschnitt zur Gestaltung der Außenanlagen der Grundschule Am Papenberg und des angrenzenden Hort/Jugendtreffs befindet sich aktuell in der Bauausführung. Hierbei werden diverse Hochbeete, ein Pavillon als offenes Klassenzimmer, ein Amphitheater sowie eine Seekiste als Back- und Matschtisch errichtet. Auch durch die Errichtung einer Betonstützwand und dazugehöriger Gehwegflächen wird der Bereich in Richtung des öffentlichen Spielplatzes ansprechend aufgewertet.

17.09.2018
Straßenbeleuchtung- Umrüstung auf LED-Technik

Die für 2018 geplante Umrüstung verschiedener Straßenbeleuchtungsanlagen auf LED-Technik ist weitestgehend umgesetzt worden. Mit dem Abschluss der Arbeiten wird Ende September 2018 gerechnet. Diese etwas spätere Fertigstellung (geplant war August) hat mit den inzwischen doch teilweise erheblich längeren Lieferfristen der Herstellerfirmen zu tun. Die Umrüstung betrifft 446 Leuchten im Stadtgebiet.

12.09.2018
Ausbau Goethestraße - Sachstandsbericht zu Verkehrseinschränkungen

Auf Grund des zunehmenden Baufortschrittes der Kanalbauarbeiten für Schmutz- und Regenwasserleitungen im 3. Bauabschnitt zwischen der Feuerwehrzufahrt bis zur Anbindung Kreuzungsbereich Mozartstraße, wird das Durchfahren von der Straße Am Turmplatz über die Baustelle des 3. Bau- abschnittes und umgekehrt demnächst nicht mehr möglich sein. Insbesondere ist der städtische Busverkehr davon betroffen. Es wird notwendig sein, die jetzige Buslinie umzuverlegen oder sogar einzustellen. Hierzu gibt es derzeitig Abstimmungen zwischen der Verkehrsbehörde, der Stadt Waren (Müritz) und der Einrichtung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Das Ergebnis der gemeinsamen Entscheidung wird demnächst im „NORDKURIER“ bekanntgegeben.

Die Bauarbeiten verlaufen weiterhin planmäßig.    

05.09.2018
Baumaßnahme "Grüner Weg"

Die Stadt Waren (Müritz) baut im I. BA der Maßnahme "Grüner Weg" zur Zeit die Platzfläche vor dem ESV-Vereinsheim aus. Der Zugang zum Bootsverleih und die Befahrbarkeit des ESV-Vereinsgeländes bleiben erhalten, wenn auch mit Einschränkungen. Die Restarbeiten am Weg und an der Beleuchtung werden bis Ende September 2018 fertiggestellt sein.
Im Bereich des II. BA von der Hochbrücke bis zum Parkplatz hinter der Bäckerei Lebzien werden zur Zeit die Restarbeiten (Bänke, Bankplätze, Anschlusswege) hergestellt. Von der Tierarztpraxis bis zum Parkplatz am Bahnhofshotel kann der Weg noch nicht hergestellt werden, da die Deutsche Bahn ihre Durchörterungen nicht fristgerecht hergestellt hat und die Beendigung dieser Arbeiten abgewartet werden muss.

17.08.2018
Achtung - eingeschränkter Service am Bahnhof Waren (Müritz)

Nach aktuellen Informationen durch die DB Station & Service AG der Deutschen Bahn, wird ab dem 1. September 2018 eine personelle Besetzung der Servicestation, am Bahnhof der Stadt Waren (Müritz), nicht mehr vorgehalten. Es wird für mobilitätseingeschränkte Reisende eine Anmeldung über die Mobilitätsservicezentrale empfohlen. Tagesaktuelle Fragen, Meldungen und Hinweise zum Bahnhof Waren (Müritz) können Reisende künftig an unsere 3-S-Zentrale Rostock (Tel. 0381 240 1055) richten. Die Rufnummer ist in den Informationsvitrinen im Bahnhof Waren (Müritz) ausgehängt.

15.08.2018
aktueller Stand der Baustelle in der Goethestraße, 2. + 3. BA

Entgegen der Ankündigung über die Postwurfsendung an die Anwohner des 2. Bauabschnittes im Bereich zwischen der Straße Am Teschenberg und Goethestraße 13 (Feuerwehrzufahrt) musste der Einbau der Schwarzdeckentragschicht aus technologischen und technisch bedingten Gründen um einen Tag (vom 09.08. auf den 10.08.2018) verschoben werden . Der noch fehlende Resteinbau in der Straßenkreuzung zur Karl-Liebknecht-Straße soll am 16.08.2018 erfolgen. Nach dem Einbau der Schwarzdeckentragschicht im 2. BA gelten ab dem 14.08.2018 folgende Regeln für diesen Bereich:

  • Die Zufahrten zu den Hausgrundstücken können bei Bedarf von Montag bis Freitag in der Zeit von 17:00 Uhr bis morgens 7:00 Uhr und Samstag ganztägig angefahren werden.
  • Voraussetzung der Erreichbarkeit der Wohngrundstücke ist, dass keine Arbeiten in diesem Bereich durchgeführt werden. Die vertraglich geschuldeten Bauleistungen haben immer den Vorrang, Ausnahmen müssen mit der Bauleitung rechtzeitig abgestimmt werden.
  • Anwohner, die zwischenzeitlich nicht ihr Grundstück erreichen können, dürfen weiterhin mit ihren Ausnahmegenehmigungen auf dem Festplatz parken.
  • Die Ausnahmegenehmigungen wurden bis zum 30.10.2018 durch die Verkehrsbehörde verlängert.

Zurzeit laufen die Bauarbeiten - trotz großer Sommerhitze - mit sehr viel Anstrengung aller am Bau beteiligten Akteure planmäßig. Mit dem 3. und letzten BA wird in der 34./35. KW‘ begonnen. Zur Komplettierung der Straße im 2. BA wird in der 41./42. KW die Asphaltdeckschicht eingebaut. Der Fertigstellungstermin bleibt unverändert. Ein Bericht zur Bauzeitenverlängerung wurde am 05.06.2018 auf der Homepage der Stadt Waren (Müritz) veröffentlicht.

Anwohner, die Probleme oder Sorgen mit der Baustelle haben, können diese donnerstags um 10:00 Uhr im Baustellenbürocontainer vor der Feuerwehr oder telefonisch unter der Durchwahl 03991 177651 beim verantwortlichen Bauleiter des Bauamtes der Stadt Waren (Müritz), Herrn Mamerow, vortragen.

08.08.2018
Regionale Schule Friedrich-Dethloff - barrierefreie Neugestaltung des Schulhofes 2. BA

Bis zum Ende der Schulferien wird die Neugestaltung des Schulhofes abgeschlossen. Über die neu angelegte Fahrradabstellanlage ist dann die Schule vom Haupteingang aus behindertengerecht erschlossen.
Aus gestalterischen Gründen wurde das Logo der Schule in die Pflasterung des Schulhofes mit eingearbeitet. Zur Pausengestaltung wurde eine Basketballanlage, eine Kletterstrecke sowie ein Sitzelement " Lümmelmöbel " aufgestellt. Des Weiteren wurde durch die Errichtung einer Sitzmauer und Stufen der Ruhebereich erweitert.
Im Herbst diesen Jahres erfolgt noch die gesamte Bepflanzung mit Bäumen und sonstigen Gehölzen.

25.07.2018
Ausbau Goethestraße – Rückbau der provisorischen Baustellenbefahrung zum Müritzfest

Laut verkehrsbehördlicher Anordnung aus dem Amt für Bürgerdienste, Bereich Verkehrsangelegenheiten, ist die Querungshilfe über die Goethestraße im Baustellenbereich vor Haus Nr. 20 und 21 für das Erreichen der Parkplätze Wohnanlage „Rosengarten“ zurückgebaut. Von nun an müssen die Anwohner wieder mit einem Sonderausweis auf dem Festplatz parken bis zum Schwarzdeckeneinbau im zweiten Bauabschnitt - Einmündung Straße Am Teschenberg bis zur Feuerwehreinfahrt -. Der Termin für die erstmalige Befahrung des neu hergestellten zweiten Straßenbauabschnittes wird den Anwohnern rechtzeitig bekanntgegeben bzw. per Postwurfsendung durch die Fa. KMR GmbH Malchow übermittelt. Die Straße bleibt weiterhin für den öffentlichen Straßenverkehr gesperrt. Die Befahrung ist nur für Anwohner und angemeldete Lieferfahrzeuge möglich.

23.07.2018
Bauunterhaltungsmaßnahmen in den Sommerferien

In der Friedrich-Dethloff-Schule wird in den Sommerferien ein Klassenraum mit einer Akustikdecke und LED-Beleuchtung ausgestattet. Des Weiteren erhält dieser Raum einen neuen Wandbelag mit dazugehörigem Anstrich. Auch in einzelnen Räumen der Regionalen Schule Waren West, der Mensa West, des Hortzentrums Waren West und der Grundschule "Käthe Kollwitz", werden teilweise Wand- und Bodenbeläge erneuert.

09.07.2018
Reparatur der Ufermauer in der Kietzanlage

Die schon längere Zeit teilweise schadhafte Ufermauer in der Kietzanlage wurde durch den hohen Wellengang infolge der starken Winde am 1.Mai 2018 zusätzlich beschädigt. Hierbei waren insbesondere die Abdeckplatten betroffen. Diese Schäden im Bereich der Abdeckplatten wurden nun durch die Firma Köthenbürger HTI GmbH behoben. Dabei wurden 36 Platten aufgenommen, Wurzelwerk u. a. entfernt und dann neu aufgeklebt. Weiterhin wurden die Fugen an den Platten geschlossen.

05.07.2018
Fertigstellung Schulhofsanierung 3. BA Käthe- Kollwitz- Schule

Eine Woche vor Ferienbeginn konnte der 3.BA der Schulhofsanierung fertiggestellt und zur Nutzung als Pausenhof der Schule übergeben werden. Durch das Anlegen eines zweistufigen Sitzforums für ca. 30 Kinder als Playtopfläche ist ein offenes Klassenzimmer entstanden, das durch ein Sonnensegel ergänzt wurde. Des Weiteren wurde eine Doppelwippe, Bodentrampolin und ein Balancierseil für die Kinder eingebaut. Die Flächen um die Spielgeräte sind mit Fallschutzbelag belegt worden.

02.07.2018
Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G im Stadtzentrum von Waren (Müritz)

In den vergangenen zwei Wochen fanden im Bereich des Neuen Marktes und der Strandstraße, jeweils in Höhe der Telestationen der Deutschen Telekom, Tiefbauarbeiten statt. Die dabei erfolgte Verlegung von Glasfaserkabeln steht im Zusammenhang mit vorbereitenden Arbeiten zum Aufbau eines Netzes zum Empfang des neusten Mobilfunkstandards 5G im Stadtzentrum von Waren (Müritz). Dieser neue Mobilfunkstandard soll ab 2020 deutschlandweit eingerichtet werden. In Berlin wird er bereits in zwei größeren Testgebieten erfolgreich erprobt.

Wenn alle vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen sind, steht die 5G-Übertragung im Stadtzentrum von Waren (Müritz) voraussichtlich ab dem Herbst 2018 zur Verfügung.

26.06.2018
Fördermittelzusicherung

Der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, hat dem Bürgermeister am 22. Juni 2018 eine Fördermittelzusicherung in Höhe von 2,2 Millionen Euro für den barrierefreien Umbau der Zugänge am Bahnhofstunnel übergeben. Die Fördermittelzusicherung versetzt die Stadt in die Lage, die nächsten Arbeitsschritte zu veranlassen. Als nächstes wird die Vergabe der Planungsleistungen europaweit ausgeschrieben. Der Baubeginn ist frühestens im Herbst 2019 geplant.

19.06.2018
Umbau und Erweiterung der Grundschule am Papenberg

Nachdem alle Rückbaumaßnahmen am Bestandsgebäude abgeschlossen sind, erfolgte die Herstellung der Fundamente und der Fundamentplatte aus Stahlbeton für den Erweiterungsbau der Schule. Im Untergeschoss entsteht ein großer Raum der in Zukunft für die Essenausgabe und Speiseraum der Grundschule genutzt wird. Dazu wurden die Wände und Stützen aus Stahlbeton in den vergangen Tagen eingeschalt und betoniert. Zur Zeit wird die erste Decke eingeschalt. Es wird eine Cobiax Hohlkörperdecke hergestellt die viele Vorteile mit sich bringt. Die Kugelförmigen Hohlkörper verdrängen den schweren Beton in der Decke und es kommt zu einer Einsparung von 35 Prozent Beton und bis zu 20 Prozent Bewehrungsstahl pro Quadratmeter. Zusätzlich optimiert das verringerte Deckengewicht die ganzheitliche Rohbaustruktur, da lastabtragende Bauteile und auch die Fundamente geringer dimensioniert werden mussten als bei vollmasiver Bauweise. Im Hauptgebäude der Schule werden bei laufenden Schulbetrieb die Kabel für die Brandmeldeanlage und Sprachalamierungsanlage weiterhin verlegt. Dies erfolgt in enger Abstimmung mit der Schulleitung. Die notwendigen Vorbereitungen für die Pfosten- Riegel Fassade des Anbaus sind abgeschlossen, so dass die Fertigung erfolgen kann. Die Montage erfolgt laut Bauablaufplan im September 2018.

11.06.2018
Baumaßnahme Grüner Weg

Die Arbeiten der Baumaßnahme Grüner Weg, 1. BA Rampe zur Wossidlo-Straße sind bereits vorangeschritten. Bis auf wenige Restleistungen sind die barrierefreie Rampenanlage und die Treppe bereits hergestellt. Derzeit wird vom Stahlbauer ein Angebot für die erforderlichen Geländer und Handläufe erarbeitet. Die Bauarbeiten werden demnächst am Verbindungsweg zwischen Bahnhof und Herrenseebrücke fortgeführt. Die Gesamtmaßnahme, inklusive Herstellung einer Platzfläche am Richard-Wossidlo-Gymnasium und vor dem ESV-Gelände, soll im Spätsommer abgeschlossen werden.

05.06.2018
Ausbau Goethestraße - Bauzeitenverlängerung

Das Bauvorhaben wird im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme des Müritz-Wasser-/Abwasserzweckverbandes, der Stadtwerke Waren GmbH und der Stadt Waren (Müritz) durchgeführt. Mit den Bauarbeiten wurde im ersten Bauabschnitt (Kietzstraße bis Straße Am Teschenberg) am
1. Februar 2017 begonnen und sollte laut Bauvertrag bis zum 30. November 2018 fertiggestellt sein.Aufgrund von unvorhersehbaren technischen und elementarischen Ereignissen (z.B. akut hoher Grundwasserspiegel durch starke Niederschläge) musste in gemeinsamer Abstimmung und nach Prüfung mit den Baubetrieben, den Planern und den Bauherren eine Bauzeitenverlängerung von 61 Arbeitstagen den ausführenden Baubetrieben neu vertraglich zugestanden werden. Dadurch wird der neue Fertigstellungstermin auf den 30. April 2019 verschoben. Ab 23. Kalenderwoche 2018 laufen die oberirdischen Straßenbauarbeiten (Borde, Gosse, Regenentwässerung usw.). Die Erdarbeiten für den Straßenbau sind kurz vor dem Abschluss. Nach dem neuen Bauzeitenplan soll in der 31. und 32. Kalenderwoche 2018 die Schwarzdeckentragschicht für den zweiten Bauabschnitt (Straße Am Teschenberg bis Zufahrt Feuerwehr) eingebaut werden. Damit könnten ab der 34. Kalenderwoche 2018 die Anwohner aus dem zweiten Bauabschnitt über den fertiggestellten ersten Bauabschnitt ihre Grundstücke bis zum Einbau der Asphaltdeckschicht 40. - 41. Kalenderwoche 2018 wieder mit dem Auto erreichen. Danach beginnt der dritte Bauabschnitt (Einfahrt Feuerwehr bis Mozartstraße) mit Fertigstellung bis zum 30. April 2019. Eine Winterpause ist für den Zeitraum 52. Kalenderwoche 2018 bis 9. Kalenderwoche 2019 vorgesehen. Der Baubetrieb arbeitet bereits jetzt und in den nächsten Monaten mit mehr Personaleinsatz und täglichen Mehrstunden sowie am Samstag bis 14:00 Uhr, um die restliche Bauzeit bei einem evtl. vorzeitigen Wintereinbruch zu verringern. Einen Dank gilt nochmals den Anwohnern und Lieferanten aus dem jetzigen Bauabschnitt, die sich sehr kompromissbereit mit den Verkehrseinschränkungen arrangierten, wie schon vorher die Anwohner aus dem ersten Bauabschnitt. Bei Problemen der Anwohner, können diese jeden Donnerstag um 10:00 Uhr im Baustellenbürocontainer vorgetragen werden.

29.05.2018
Stadtvertretung zum "Aqua Regia Park"

Die Entscheidung zum Durchführungsvertrag und zum Abwägungs- und Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan 27F "Aqua Regia Park" wurde noch einmal vertagt. Dennoch bringt der Investor alle Anstrengungen auf um positive Entscheidungen herbei zu führen. Nach wie vor wird das bekannte Konzept  „Aqua Regia Park“(mp4-Datei 16 MB) verfolgt.

16.05.2018
Bauvorhaben Aufwertung Kurpark Nesselberg

In der 19. KW sind alle Winkelstützelemente geliefert worden, so dass seit dem 14. Mai 2018 der Bau der Rampe begonnen hat.

Die Versorgungsmedien wurden bereits umverlegt, da Zeitgleich der Bau der Beleuchtung erfolgt.

03.05.2018
Promenade von der Steinmole zum alten Hafen – Gehwegschäden infolge von durch Pappelwurzeln hochgedrückte Gehwegplatten

Bei den regelmäßig stattfindenden Straßenkontrollen konnte nach Ende der winterlichen Witterung festgestellt werden, dass sich die im vergangenen Jahr abzeichnenden Schäden (etliche hochstehende Gehwegplatten durch drückende Pappelwurzeln) leicht zurück gebildet haben.

Dieses vorübergehende Zurückbilden der Plattenhebungen hängt mit der Winterruhe der Pappeln und damit auch der Wurzeln zusammen, die in der wachstums- und belaubungsfreien Zeit kaum bis kein Wasser aufnehmen. Dadurch reduzieren sich die Wurzeldurchmesser und der Druck auf die Platten geht zurück, die Platten senken sich etwas ab.

Einige Absätze zwischen den Platten sollen in den nächsten Wochen mit geringem Aufwand und möglichst ohne Beeinträchtigung der Spaziergänger angeglichen werden. Die geplante großflächige Anhebung des gesamten Promenadenlaufbandes in Höhe der Pappeln wird in den Herbst 2018 verlagert, da davon auszugehen ist, dass die Pappelwurzeln im Verlauf der Vegetationszeit wieder an Volumen zulegen, weiter wachsen und somit auch die im letzten Jahr angehobenen Platten wieder anheben werden.

   

02.05.2018
Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik

Im Februar / März 2018 wurde eine öffentliche Ausschreibung für die weitere Umrüstung von konventionellen Straßenbeleuchtungsanlagen auf LED-Technik durchgeführt. Neben dem Ziel der Energieeinsparung soll in den Anlagen der Straßenbeleuchtung eine Reduzierung der vielen verschiedenen Leuchtentypen und Herstellerfirmen erreicht werden. Dies ist für die Vereinfachung der Wartung / Instandhaltung, für die Ersatzteilvorhaltung, Programmierung u. a. von Vorteil. Ebenso wird ein einheitliches Erscheinungsbild für die jeweiligen Stadtbereiche bzgl. der Leuchtentypen angestrebt. Die Umrüstung betrifft 446 Leuchten im Stadtgebiet. Mit den Arbeiten wurde die Firma Draewe Elektrotechnik GmbH, Penzlin beauftragt. Die Arbeiten sollen im August 2018 abgeschlossen sein.

26.04.2018
Sperrung der Straße vom Ärztehaus Kietz zum Pflegeheim des DRK

Infolge der Schneefälle am Osterwochenende und dem sich anschließenden, intensiven Tauwetter kam es, bedingt durch Rückstaueffekte durch den sehr hohen Wasserstand der Müritz und der vorgelagerten Seen Tiefwarensee und Melzer See, zur teilweisen Überflutung der Straße zwischen dem Ärztehaus am Kietz und dem DRK-Pflegeheim. Dies wiederum hatte erhebliche Straßenschäden zur Folge, was eine Sperrung der Straße und der zugehörigen Parkplätze notwendig machte. Die Straße ist bis auf weiteres nur für den Anliegerverkehr von und zum Pflegeheim freigegeben. Kommt es in den nächsten Wochen zu einer Entspannung der hohen Wasserstände und einem Rückzug des Wassers von der Straße, müssen die Schäden in Augenschein genommen werden. Danach kann dann entschieden werden, ob Straße und Parkplätze ggf. wieder frei gegeben werden können oder ob Reparaturmaßnahmen durchzuführen sind.

Baumaßnahmen aus dem Bereich Hochbau

Grundschule am Papenberg - 2. BA Umbau und Erweiterung der Grundschule

Diese Baumaßnahme wird mit Städtebaufördermitteln aus dem Programm zur Förderung kleiner Städte und Gemeinden gefördert. Gegenstand der Maßnahme ist die Errichtung eines Erweiterungsbaus am Ostflügel der Grundschule. Der Erweiterungsbau erhält eine Stahl-Glasfassade als Pfosten-Riegel-konstruktion mit absturzsicherem Verbundsicherheitsglas und Wärmeschutz. Die Decken werden aus Stahlbeon gefertigt. Vom Schulhof ist ein neuer Eingang mit einer Überdachung vorgesehen. Die Fläche des Speiseraumes im Hauptgebäude wird fast doppelt so groß. Des Weiteren entstehen ein Lehrerzimmer und fünf neue Klassenräume. Im Bestandsgebäude sind aufgrund von Defiziten bezüglich des Brandschutzes umfangreiche Maßnahmen notwendig. So wird im gesamten Schulgebäude eine flächendeckende Brandmeldeanlage installiert. Bauzeit dieser Baumaßnahme: 05. März 2018 bis 21. Dezember 2018.

Grundschule Papenberg - 3. BA Schulhofgestaltung

Bei dieser Baumaßnahme ist die Neugestaltung des Schulhofes, Freiflächen am Hortzentrum sowie die Neuordnung der Parkplätze enthalten. Die Ausführung wird abschnittsweise aufgrund des sehr engen Baufeldes ausgeführt. Der gesamte Schulhof soll in der neuen Ausführung zahlreiche Bewegungs-, Spiel- und Kommunikationsmöglichkeiten für die Kinder bieten. Gefördert wird diese Maßnahme mit Städtebaufördermitteln aus dem Programm zur Förderung kleiner Städte und Gemeinden. Baubeginn ist der 04. Juni 2018 und das Bauende ist im August 2019 geplant.

Regionale Schule Friedrich-Dethloff - Barrierefreie Neugestaltung Schulhof

Baumaßnahmen aus dem Bereich Tiefbau

Um- und Ausbau der Goethestraße

Die Anwohner wurden am 31. Januar 2017 in einer Bürgerinformation über den Ablauf und die Einschränkungen in der Bauzeit informiert. Die Baustelleneinrichtung und die Fällung der nicht erhaltensfähigen Bäume erfolgten ab der 8. Kalenderwoche 2017. Im Anschluss wurde ab 1. März 2017 mit den Straßenbauarbeiten im 1. Bauabschnitt der Goethestraße begonnen, welcher von der Kietzstraße bis zur Abfahrt "Straße Am Teschenberg" reichte. Die Sanierung der Goethestraße soll im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein.

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente LED - Technik in diversen Ortslagen in Waren (Müritz)

Revitalisierung Gewerbegebiet Bahnbetriebsgelände