Erlaubnis gem. § 34c GewO

Immobilienmakler benötigen vor Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit eine behördliche Erlaubnis gemäß § 34 c Gewerbeordnung (GewO). Merkmale einer gewerblichen Tätigkeit sind im Wesentlichen die Selbstständigkeit (Tätigkeit im eigenen Namen und auf eigene Rechnung), die Gewinnerzielungsabsicht und die Dauerhaftigkeit (auf Wiederholung ausgelegte Tätigkeit).

 

Eine Erlaubnis benötigt nach § 34 c GewO, wer gewerbsmäßig:

  • den Abschluss von Verträgen über Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, gewerbliche Räume oder Wohnräume vermittelt oder die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge nachweist,
  • den Abschluss von Darlehensverträgen vermittelt oder die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge nachweist,
  • als Bauherr im eigenen Namen für eigene oder fremde Rechnung vorbereitet oder durchführt und dazu Vermögenswerte von Erwerbern, Mietern, Pächtern oder sonstigen Nutzungsberechtigten oder von Bewerbern um Erwerbs- oder Nutzungsrechte verwendet,
  • als Baubetreuer im fremden Namen für fremde Rechnung wirtschaftlich vorbereitet oder durchführt.

Ferner wird eine Genehmigung benötigt, wenn ein Nachweis oder Vermittlung von Vertragsabschlussmöglichkeiten von Mietverträgen durch Hausverwalter und Wohnungseigentumsverwalter (bei der eigenständigen Vermögensverwaltung privater oder eigener Immobilien liegt keine erlaubnispflichtige Tätigkeit vor) erfolgt.

Diese Erlaubnis dient der Sicherstellung des Schutzes der Allgemeinheit oder eines bestimmten Personenkreises. Die Behörde prüft die persönliche Zuverlässigkeit und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Gewerbetreibenden.

 

Erforderliche Unterlagen: 

  • Formantrag auf Erteilung einer Erlaubnis gem. § 34c GewO
  • Kopie Personalausweis oder Reisepass
  • Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister (GZR)
  • Bescheinigung in Steuersachen („Unbedenklichkeitsbescheinigung“ vom Finanzamt)
  • Auszug aus dem Handels-/ Genossenschaftsregister (nur für juristische Personen)
  • Aktuelle Auskunft aus dem Schuldnerverzeichnis (Amtsgericht Waren)

 

Gebühren/ Kosten:
Für die Erlaubnis werden gem. Gebührenordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern bis zu 544,00 € fällig.

Antragstellung:
Das Antragsformular mit den erforderlichen Unterlagen ist bei der Stadt Waren (Müritz), Amt für Bürgerdienste - Gewerbeangelegenheiten, Zum Amtsbrink 1, 17192 Waren (Müritz) einzureichen. Die Bearbeitungszeit bis zur Erteilung der Erlaubnis kann bis zu 3 Monate andauern.