Bildung und Teilhabe

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Sie (bzw. Ihre Kinder) das Bildungspaket nutzen können?

Wenn Sie (bzw. Ihre Kinder)

  • leistungsberechtigt nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld)  
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII oder nach § 2 AsylbLG oder
  • Wohngeld oder den Kinderzuschlag nach dem BKGG beziehen,

dann haben Ihre Kinder Anspruch auf das Bildungspaket.

Wo werden die Anträge gestellt?

Wenn Sie (Ihre Kinder) Arbeitslosengeld II bekommen, wenden Sie sich an Ihr zuständiges Jobcenter.

Wenn Sie (Ihre Kinder) Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Asylbewerberleistungen erhalten, ist das Sozialamt des Landkreises zuständig.

Was können Sie (Ihre Kinder) alles beantragen?

Kultur, Sport und Freizeit

Hier werden Beiträge für den Sportverein, Kunst-, Kultur- und andere Freizeitaktivitäten übernommen, bis zu 10 Euro monatlich

Lernförderung

Wenn Ihr Kind dem Unterricht nicht folgen kann oder die Versetzung gefährdet ist, hat es Anspruch auf angemessene Lernförderung.

Mittagessen (KITA, Schule und Hort)

Ihr Kind muss nur 1 Euro pro Tag selber bezahlen, den Rest gibt es als Zuschuss.

Schulbedarf

Für die Schulmaterialien gibt es zum 01. August des Jahres 70 Euro und zum 01. Februar des Jahres 30 Euro.

Tagesausflüge und Klassenfahrten

Ob Ausflüge von der KITA, Wandertage oder mehrtägige Ausflüge von der Schule, Ihr Kind ist ab jetzt immer dabei.

Schülerbeförderung

Für die Fahrt zur nächstgelegenen Schule gibt es einen Zuschuss zur Monatskarte, wenn die Kosten nicht vom Landkreis oder anderen Dritten bezahlt werden.

Formulare beim Landkreis Mecklenburgische Seenplatte