Maibaum

29.04.2017 17:00 Uhr
Aufstellen des Maibaumes nach der Automesse am 29. April 2017

Das Aufstellen des traditionelle Maibaumes auf dem Neuen Markt findet in diesem Jahr schon am 29. April um 17:00 Uhr statt. Wie schon im vergangenen Jahr werden die Kameraden der Warener Feuerwehr und des THW den Maibaum auf ihren Schultern vom Hafen zum Neuen Markt tragen. Am Stadthafen endet um 17:00 Uhr die Warener Automesse. Deren Besucher werden eingeladen, dem Umzug auf den Neuen Markt zu folgen. Dort wird unter Einsatz großer Technik der 8 Meter lange Maibaum aufgerichtet. Ein Spektakel das sich alle Warenerinnen und Warener und natürlich auch die Gäste der Stadt nicht entgehen lassen sollten.

Aufstellen des Maibaumes 2016 mit erstem UMZUG von FFW und THW

Begleitet von Trommel-Rhythmen der Malchiner Schalmeien trugen Kameraden von THW und Feuerwehr am Vorabend des 1. Mai den Stamm des traditionell geschmückten Maibaumes vom Stadthafen auf den Neuen Markt. Viele Warener und Gäste bestaunten das Spektakel und schlossen sich dem kleinen Zug an. Auf dem Markt angekommen, wurde der Mast kurz abgelegt, die ebenfalls geschmückte Krone anmontiert und dann mit ein wenig technischer Unterstützung aufgestellt. Dass dies so gut klappte, ist nach Auskunft von Dirk Thiel, Ortsbeauftragter des THW für Waren (Müritz), dem Können des Kranführers Willi Kirchner und Kamerad Maik Gorski vom Neubrandenburger Ortsverband zu verdanken. Der Präsident der Stadtvertretung, René Drühl, gab das Startzeichen und nach wenigen Minuten erhob sich der Maibaum mit seinen bunten Bändern in den blauen Himmel. Seit sieben Jahren arbeiten Feuerwehr und THW schon zusammen und sind daher ein eingespieltes Team. So aufwendig wurde die Aktion bisher noch nicht gestaltet. Ein herzliches Dankeschön an die Kameraden und speziell an Wehrführer Reimond Kamrath, der mit dieser Idee neuen Schwung in die Veranstaltung brachte. Wir alle freuen uns auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr, vielleicht mit weiteren Neuheiten.

Ein ebenso herzliches Dankeschön geht auch an Wolfgang Kerber und sein Team. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens als Gastronom und seinem 25-jährigen Wirken im Ratskeller spendierte er zur Feier des Tages Freigetränke für das Publikum. Marko Schindler sorgte mit Trompete und Gesang für gute Laune, so dass auch der kleine Schauer gegen 18:00 Uhr nicht weiter ins Gewicht fiel. Auch die sich anschließende Lange Einkaufsnacht des Warener Innenstadtvereins hatte viel Zuspruch. Bei der Laufbandaktion „Fit in den Frühling“ wurden 300 €  Streckenlohn „erlaufen“. Diese werden vom Autohaus Multhaup finanziert und sollen für das im September stattfindende Kinderfest eingesetzt werden.