Veranstaltungen im Müritzeum

16.09.2020 19:30 Uhr
Naturkunst und/oder Pilz?
Pilz-oder-Kunst_MiM-Vortrag Mueritzeum

Ein Vortrag der Reihe MiM-Mittwochs im Müritzeum: Manfred Böttcher, Pilzsachverständiger des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, kennt sich bestens aus in der Pilzwelt. Bei seinen Streifzügen durch die Natur entdeckt er mitunter Pilze, die wir wohl eher als Naturkunstwerke betiteln würden. In seinem Vortrag in der Reihe MiM am 16.09.2020 um 19:30 Uhr entführt er uns mit Bildern in die gestaltungsreiche Welt der Pilze. Nebenbei verrät er uns woran man erkennt, was ein guter Speisepilz ist und welche Pilze man eher stehen lassen und nur bewundern sollte.
Das Müritzeum lädt alle Pilzfreunde zu diesem virtuellen Rundgang ein. Es ist der erste MiM-Vortrag der seit des Corona-Pandemieausbruchs wieder stattfindet. Bei dem Vortrag ist Maskenpflicht und der Abstand zu den anderen Gästen von 1,50m zu beachten. Aus diesem Grund ist die Teilnehmerzahl beschränkt und es muss eine Anwesenheitsliste geführt werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei, das Müritzeum bittet um eine Spende.
Wer dann durch die Wälder streift und sich nicht ganz sicher ist bei dem ein oder anderen Pilz, dem hilft sicher eine Pilzberatung. Geplant ist diese mit einer Pilzschau am Wochenende 17./18.10. im Müritzeum. Dann kann jeder einen Blick auf Pilz-Originale werfen oder seine eigenen Findlinge zum Bestimmen durch Herrn Böttcher mitbringen. Natürlich nur, wenn es bis dahin Pilzwetter wird.

24.09.2020 10:00 Uhr
Zeigt her eure Fahrräder! Aktion: Kostenfreie Fahrradcodierung auf dem Vorplatz Müritzeum

Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Neubrandenburg lädt am Donnerstag, den 24.09.2020 in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr zur kostenlosen Fahrradcodierung ein. Direkt vor dem Müritzeum können alle Interessierten ihre Räder codieren lassen und erhalten nützliche Tipps zur richtigen Sicherung der Bikes. Nutzen Sie die Gelegenheit. Bringen Sie Ihr Fahrrad, den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mit (unter 18jährige, bitte die Einverständniserklärung der Eltern). Sollten Sie ein E-Bike codieren lassen wollen, bringen Sie bitte dringend den Schlüssel für den abnehmbaren Akku mit! Bitte denken Sie daran, dass wir uns immer noch in Zeiten von Corona befinden. Sollte es vor Ort zu langen Schlangen und Wartezeiten kommen, halten Sie bitte einen Abstand von 1,5m ein. Wir empfehlen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Warum ist die Codierung sinnvoll? Wer sein Fahrrad codieren lässt, macht Langfingern das Leben schwer. Denn ohne Eigentums-nachweis kommen sie mit dem zweirädrigen Diebesgut nicht weit: Die Codierung zeigt sofort, wer der Eigentümer des geklauten Rads ist. Die Codierung erschwert also mehr als nur den Weiterverkauf, insbesondere den über Flohmärkte oder via Internet. Der Verkaufswert des Diebesguts sinkt erheblich, während der Grad der Abschreckung und die Hemmschwelle für potenzielle Diebe steigt. Eine Codierung kann, wie die bisherige Erfahrung lehrt, die Zahl der Diebstähle also deutlich senken und die Aufklärungsquote erhöhen.

04.10.2020 15:00 Uhr
Puppentheater im Müritzeum „Clown PatschMo spielt: Das Entchen“

Eine Clownin spielt mit Puppen aus Papier! Empfohlen für Kinder von 3 - 8 Jahren!
Clown PatschMo ist ein wenig durcheinander. Statt des Puppenkoffers hat sie den Bastelkoffer mitgebracht. Was nun? Das fragen sich am Sonntag, 04.10.2020, um 15 Uhr sicher die kleinen Gäste des Puppentheaters im Müritzeum. Doch sie sollen staunen. Vor den Augen der Kinder entstehen die Puppen, und die Vorstellung „Das Entchen" beginnt. Das Entchen entdeckt die Welt, aber es ist noch so jung und kennt keine Gefahr. Der Fuchs trickst alle aus und entführt die kleine Ente. Nun können nur noch die Kinder und die beiden Igel Anna und Otto helfen. Schaffen sie es, den Fuchs zu überlisten? Können sie gemeinsam das Entchen retten? Wie geht das Abenteuer aus? Das Puppenspiel nimmt alle mit.
Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist nur eine begrenzte Anzahl an Gästen erlaubt. Eine vorherige telefonische Anmeldung unter 03991 633 680 ist zwingend erforderlich. Der Eintritt kostet 5 €. Das Stück ist für Kinder ab 3 Jahren. Und wie immer gilt: wer im Anschluss oder davor noch ins Müritzeum möchte, zahlt nur noch den Restbetrag zum Tagesticket.

Spielend den Planeten retten

Deutschlandtour des Educational Escape Game „BioEconomyNow!“ im Wissenschaftsjahr 2020/21 – Bioökonomie macht vom 16. bis 18. September Halt im Müritzeum in Waren (Müritz) - INFO-Blatt
Das Educational Escape Game „BioEconomyNow!” geht auf große Deutschland-Tour. Eine Station des mobilen Escape Rooms ist vom 16. bis 18. September 2020 das Müritzeum in Waren. Alle Abenteuerlustigen ab 10 Jahren sind herzlich dazu eingeladen, im Spiel den fiktiven Planeten Horizon zu retten – durch das Lösen von Rätseln und Aufgaben rund um Natur und Wirtschaft. Eine Anmeldung für einzelne Zeitslots ist vor Ort bzw. unter 03991 633 680 möglich und ausdrücklich gewünscht. Es gilt Maskenpflicht, der Eintritt ist frei.
In dem Escape Game tauchen die Spielenden in eine fiktive Zukunftswelt ein. In einer knappen Stunde müssen sie die Gesellschaft des Planeten Horizon auf Bioökonomie umstellen und den Wandel von einer erdölbasierten Wirtschaftsform hin zu einer nachhaltigen Nutzung nachwachsender Rohstoffe schaffen. Dabei müssen sie im Team Rätsel lösen, den Raum und verschiedene Gegenstände gründlich untersuchen und Entscheidungen treffen, die direkte Auswirkungen auf die Umwelt, die Wirtschaft und die Bevölkerung des Planeten haben. So lernen sie spielerisch Ideen und Inhalte der Bioökonomie kennen und setzen sich mit den damit verbundenen gesellschaftlichen Fragestellungen auseinander. „BioEconomyNow!” ist ein gemeinsames Projekt von Wissenschaft im Dialog (WiD) und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.
Begleitet durch ein Betreuungsteam setzen sich die Teilnehmenden im Anschluss an das Spiel sowohl mit der Forschung als auch mit der praktischen Umsetzung der Bioökonomie auseinander, reflektieren das Erlebte und verfestigen die Lernerfahrungen. Das Spiel richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, Schulklassen, junge Erwachsene sowie Familien und kann in Teams von 4-12 Personen gespielt werden. Die Dauer beträgt ca. 60 Minuten.
Online-Game: Ab September 2020 gibt es zusätzlich eine Online-Version des Spiels „BioEconomyNow!“. Weitere Informationen gibt es unter: wissenschaft-im-dialog.de und hausderwissenschaft.org.
Termin: Escape Game „BioEconomyNow!“ im Müritzeum
Zur Steinmole 1, 17192 Waren (Müritz)
16.-19. September 2020, Mi.-Fr. 10-19 Uhr
Eintritt: frei zum Spiel, anschließender Besuch des Müritzeums nur mit gültiger Eintrittskarte

Weitere Termine: Futurium (Berlin), 10.-13.9.2020, EXPERIMINTA in Frankfurt am Main: 16.-18.10.2020, weitere Termine folgen.