Volkstrauertag am 15. November 2020

13.11.2020
Videobotschaft des Bürgermeisters zum Volkstrauertag

Bürgermeister Norbert Möller macht auf den Volkstrauertag am 15. November 2020 aufmerksam.

13.11.2020
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Sonntag begehen wir den Volkstrauertag 2020. Der Volkstrauertag hat schon eine sehr lange Tradition. Initiiert worden ist er bereits im Jahre 1919 durch den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Angedacht war er seiner Zeit als Gedenktag für die zahlreich gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkrieges. Als Gedenktag selber wurde er erstmals in Deutschland durchgeführt am 1. März 1925. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich der Volkstrauertag als Gedenktag etabliert, immer 14 Tage vor dem 1. Advent, also Mitte November.Seit dieser Zeit ist er nicht nur der Gedenktag für die zahlreich gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkrieges; er ist der Gedenktag für die zahlreichen Opfer der beiden großen Weltkriege.
In diesem Jahr steht der Volkstrauertag 2020, wie viele andere Veranstaltungen, unter einem ganz besonderen Zeichen. Wir alle kennen es; die Corona-Pandemie. Deswegen werden wir auch in diesem Jahr, in unserer Stadt, die Gedenkveranstaltung an unserem Gedenkstein in der Kietzanlage eben auch nicht so durchführen können, wie wir das in den zurückliegenden Jahren gemacht haben.
Ich möchte deshalb Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, alle demokratischen Parteien, dazu aufrufen und bitten, trotz der besonderen Situation, diesen Volkstrauertag am kommenden Sonntag nicht zu vergessen und, im Rahmen Ihrer Möglichkeit, trotzdem an die zahlreichen Opfer dieser so schlimmen Weltkriege zu gedenken. Nutzen Sie die Gelegenheit am kommenden Sonntag und gehen Sie an den Gedenkstein. Ich werde, mit dem Präsidenten der Stadtvertretung zusammen, am Sonntagvormittag ebenfalls, in aller Stille, einen Kranz, in Gedenken an die zahlreichen Opfer, niederlegen.

Ihr Norbert Möller